Press ESC to close

LEGOLAND: angespannte Hochwasserlage in Günzburg – PEPPA PIG Park derzeit geschlossen

Die Situation im Landkreis Günzburg hat sich seit gestern verschärft und bleibt in den kommenden Tagen angespannt. Teile des Landkreises stehen unter Wasser und mussten evakuiert werden. 

Foto: Legoland Deutschland

Viele Straßen und Brücken sind gesperrt, was die Mobilität stark einschränkt. Trotz der aktuellen Notlage bleibt das LEGOLAND Deutschland Resort nach Rücksprache mit den Behörden und Landrat Hans Reichhart weiterhin geöffnet. Das Resort befindet sich nicht in einer Hochwasserzone und gilt daher als sicher. Allerdings kann es im Park zu Einschränkungen beim Betrieb von Attraktionen kommen.

Das LEGOLAND Deutschland konzentriert sich darauf, sowohl den Betrieb des Parks als auch des Feriendorfs aufrechtzuerhalten, um die Region bestmöglich zu unterstützen. Der Park stellt Unterkünfte und Verpflegung für rund 400 Einsatzkräfte und zahlreiche evakuierte Familien aus der Region bereit. Geschäftsführerin Manuela Stone steht nach Angaben des Parks in ständigem Austausch mit dem lokalen Krisenstab, um flexibel auf die sich ändernde Situation zu reagieren.

Schließung des PEPPA PIG Parks

Der PEPPA PIG Park bleibt aufgrund der Hochwassersituation bis einschließlich Dienstag, den 04. Juni 2024, geschlossen. Eintrittskarten für den PEPPA PIG Park, die für Montag oder Dienstag gekauft wurden, berechtigen in dieser Zeit zum Eintritt ins LEGOLAND Deutschland.

Flexible Umbuchungen

LEGOLAND bietet Gästen, die von den aktuellen Ereignissen betroffen sind oder ihren Besuch lieber auf einen späteren Zeitpunkt verschieben möchten, flexible Umbuchungsmöglichkeiten an. Für weitere Informationen und Unterstützung können sich Gäste an info@legolandholidays.de wenden.

Schreibe einen Kommentar