Press ESC to close

Großeinsatz im Playmobil-FunPark: Teile des Geländes geräumt wegen Chlorgasalarm

Am Sonntagnachmittag, den 19. Mai 2024, kam es zu einem Großeinsatz im Playmobil-FunPark in Zirndorf, nahe Nürnberg, als Teile des Freizeitparks evakuiert werden mussten. Grund dafür war ein Chlorgasaustritt in einem Technikraum des Parks, wie ein Sprecher der Feuerwehr bestätigte.

Foto: Playmobil-FunPark

Ein Gasmelder schlug Alarm, als Chlorgas in einem Technikraum entdeckt wurde, was zu einer sofortigen Evakuierung bestimmter Bereiche des Parks führte. Von den etwa 6.000 Besuchern wurden einige aufgefordert, diese Bereiche zu meiden, während die Situation von den Einsatzkräften überprüft wurde.

Laut einem Sprecher des Parks wurde nach einer gründlichen Untersuchung festgestellt, dass es sich um ein geringfügiges Leck handelte. Obwohl keine Verletzungen gemeldet wurden und Messungen den Alarm zunächst nicht bestätigten, entschied man sich aus Sicherheitsgründen zur Evakuierung der betroffenen Bereiche.

Die Feuerwehr, unterstützt von rund 20 Rettungskräften, war schnell vor Ort, um die Lage zu überwachen und sicherzustellen, dass keine Gefahr für Besucher oder Mitarbeiter bestand. Schließlich wurde der reguläre Betrieb des Parks am Sonntagabend wieder aufgenommen.

Der Playmobil-FunPark bietet auf einer Fläche von etwa 90.000 Quadratmetern verschiedene Spielplätze für Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren. Neben den Outdoor-Bereichen gibt es auch einen Indoorbereich mit einem überdachten Klettergarten, der den Besuchern vielfältige Unterhaltungsmöglichkeiten bietet.

Schreibe einen Kommentar