Die größte LEGO® Stadt der Welt – bald im bayerischen Günzburg?

Das LEGOLAND® Deutschland wagt zusammen mit seinen Gästen einen Weltrekordversuch! Vom 27. August bis zum 10. September haben die Besucher die Möglichkeit, sich aktiv an dem Bau der größten LEGO® Stadt der Welt zu beteiligen.

Martin Schild und Timo Will aus der AFOL Community (Adult Fans of LEGO), werden die Stadtplanung im Blick behalten. Im MINILAND, dem Herzstück eines jeden LEGOLAND Parks, sind in Günzburg schon 23 Millionen LEGO Steine verbaut. Die vielen Brücken im romantischen Venedig, die Windmühlen im bunten Holland oder die jubelnden Fans in der Münchner Allianz Arena – all dies ist schon jetzt in Günzburg im Miniaturformat vertreten. 140 Modelldesigner haben das MINILAND gestaltet. Nun werden hoffentlich viele weitere Gäste ihrer Kreativität freien lauf lassen.

Martin Schild und Timo Will aus der AFOL Community

Natürlich gibt es auch Regeln um den Rekord aufstellen zu können.

Alle Besucher haben im Aktionszeitraum die Möglichkeit auf der 100großen Aktionsfläche mitzuwirken. Damit der Weltrekord offiziell anerkannt wird dürfen keine Hilfsmittel wie Kabelbinder oder gar Kleber verwendet werden. Eine handelsübliche Minifigur muss genügend Platz in den Gebäuden finden. Die Häuser sollen auf einer 32×32 Noppen basierenrenden Basisplatte entstehen. Da es einer realen Stadt ähneln soll, müssen Aufbau und Ausstattungä, wie z.B. Schule, Tankstelle, Einkaufszentrum Supermarkt und andere öffentliche Einrichtungen enthalten sein.

AFOL (Adult Fans Of LEGO) – Tatkräftige Unterstützung bei der Aktion

Die öffentlichen Gebäude werden von den erfahrenen LEGO-Fans gebaut. Dies sind ca 100 Fans aus Deutschland und Österreich, die sich bereits ans Werk gemacht haben. Martin Schild und Timo Will stechen dabei besonders heraus. Das LEGOLAND hat die beiden als Bürgermeister der Weltrekord-Stadt ernannt. Schließlich zeichnen sie sich verantwortlich für den gesamten Grundriss und der Infrastruktur der Stadt. „Wir haben uns die Stadtplanung vorher ganz genau überlegt: Rathaus, Feuerwehr, Polizeistation und vieles mehr sind natürlich ein Muss für jede Stadt. Zudem musste ein sinnvolles Straßennetz her. Also viele Stunden der Planung auf Papier – umso gespannter sind wir jetzt, wenn unsere Pläne in die Tat umgesetzt werden und wir unserer Stadt beim Wachsen zuschauen können. Wir freuen uns dabei auf jeden einzelnen Parkbesucher, der den LEGOLAND Weltrekord-Versuch unterstützt!“ so Timo will vom „Stein Hanse e.V.“

Alle Besucher sind herzlich Eingeladen ihren Teil zum Rekord beizutragen

Die Besucher sollen dann mit Wohnhäusern und Gärten tatkräftig unterstützen. Jeder bekommt eine Grundplatte, und natürlich jede Menge LEGO-Steine zur Verfügung gestellt. Einzig die Kreativität sollte schon vorhanden sein.

Am Finaltag, den 10. September, wird die Rekordrichterin des Rekord-Instituts für Deutschland Laura Kuchenbecker alle Häuser zählen, und hoffentlich die frohe Botschaft eines Weltrekordes übermitteln können.

Recommended For You

About the Author: dl

Schreibe einen Kommentar