Der Rattenfänger lockt – Halloween im Grusellabyrinth NRW

Im Grusellabyrinth NRW erwartet euch eiskalter Schauder und nackter Horror – und das für die ganze Familie. Denn Europas größte Grusel-Erlebniswelt ist schon für Kinder ab sechs Jahren (in Begelitung Erwachsener) geeignet. Klar, dass dort auch zu Halloween ein großes Special stattfindet.

 Bildnachweis: Grusellabyrinth NRW

Bis 18.11. lockt der Rattenfänger!

Noch bis zum 18. November lockt euch der Rattenfänger mit seinen tödlichen Klängen in das Labyrinth. Dazu gibt es passend die neueste Hauptattraktion „Phantom Manticore“, die euch in das düstere und dunkle Paris der 20er Jahre entführt. Außerem wurden auch der Horror-Märchenpfad „Mär“, das Horrorlabyrinth „Schacht 13“ und das komisch-gruselige „Imaginarium“ um neue Szenen, Aspekte und Walking Acts erweitert und erneuert.

Phantom Manticore

Das „Phantom Manticore“ ersetzt die bisherige Hauptattraktion „Im Bann der Finsternis“, die seit 2015 für Grusel und Horror unter den Gästen sorgte. Mit dem brandneuen Abenteuer werden die Besucher selbst Teil eines schaurigen Krimis an der Seite einer Reporterin im Paris im Jahr 1928. Drei finstere Labyrinthe und 13 atemberaubende Shows mit professionellen Schauspielern und einer umfangreichen Story bieten 100 Minuten Spannung und Faszination auf über 3.000 m².  Und mit ihren drei unterschiedlichen Varianten ist die Attraktion auch für Familien geeignet: ganz ohne „Schocks“ für Gäste ab sechs Jahren, mit einer ordentlichen Portion Grusel für alle ab acht Jahren und mit Blutvergießen für Besucher ab 16 Jahren.

Die Herzkönigin – Bildnachweis: Grusellabyrinth NRW

Das Outdoor-Labyrinth „Mär“, der Horror-Märchenpfad, wurde nach den Sturmschäden aus dem letzten Jahr grundlegend restauriert und wartet nun mit neuen Elementen und Geschichten auf euch. So erleben die Besucher neben den bekannten Motiven wie Pinocchio mit seiner Horror-Marionettenbühne und der axtschwingenden Belle mit ihrem Biest auch die „Kopf-ab-Teeparty“ der Herzkönigen aus „Alice im Wunderland“ oder die blutige Überraschung der Schneekönigin in ihrem Eispalast – und natürlich auch der Rattenfänger mit seiner tödlichen Melodie. In kleinen Gruppen wandern die Gäste etwa 15 Minuten lang durch das Grusellabyrinth, das exklusiv zu den Halloweenwochen und erst nach Einbruch der Dunkelheit geöffnet ist.

Kuriositäten-Kabinett „Imaginarium“

Im Kuriositäten-Kabinett „Imaginarium“ können Gäste ab acht Jahren sich von dem bucklicken Igor mit auf eine Reise durch die Geschichte des Grusellabyrinths mitnehmen lassen. Hier entdeckt ihr die absurdesten Requisiten und magischen Antiquitäten, Zombie-Köpfe und blutige Tricks. Mit der komisch-gruseligen Show ist Spaß garantiert.

1.000 Meter in die Tiefe geht es mit „Schacht 13“, dem Bergwerk des Grauens. Die simulierte Fahrt mit Wind, Vibrationen und einer rostigen Aufzugkabine bringt euch in ein Labyrinth des Grauens mit beklemmender Athmosphäre.

Clown Booka – Bildnachweis: Grusellabyrinth NRW

Während der Highlight-Tage (20.10., 27.10., 31.10., 03.11.) wird Halloween so richtig gefeiert und die Gäste erwarten Kleinkünstler, Walking Acts und der Horror-Clown „Booka“. Und mit dem „Exklusiv-Ticket“ gibt es Zugang zu einer etwas anderen Partynacht mit Top DJs, einem Kostümwettbewerb und einem Tanz mit dem Sensenmann persönlich.

Observatorium Lounge- und Cocktailbar

Wenn euch ein ruhigerer Abschluss des Besuchs lieber ist, bekommt ihr im Observatorium, der Lounge- und Cocktailbar im Obergeschoß Getränke und (auf Vorreservierung) auch ein leckeres Abendessen in Buffetform. Auf der rückseitigen Außenterrasse könnt ihr den Tag in luftiger Höhe mit Aussicht auf Mär-Labyrinth und Malakoffturm ausklingen lassen.

About the Author: mm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.